Ötigheim/Lahr (rw). Als einziger Starter für den ADAC-Gau Südbaden startet Marc Krankenberg seit dem Saisonauftakt am 19. April in Hockenheim im Lupo-Cup. 20 junge "Wölfe" ( Lupos im Lateinischen ) wurden für Deutschlands Tourenwagen-Nachwuchsklasse Nummer 1 ausgewählt, um mit dem kleinen VW mit Produktionsstart im Herbst Furore zu machen. Vor der Halbzeit am kommenden Wochenende auf dem Regio-Ring in Lahr steht fest, für Zuschauer boten die jungen Lupos schon viel Attraktives.

Positionskämpfe, hautnahes Fighten um die Spitze und kontrolliertes Kurven auf oft zwei Rädern begeisterte das Publikum auf den Rängen. Bei dritten und vierten Plätzen im Training der Läufe in Hockenheim, dem Nürburgring und auf dem Sachsenring lernte Marc Krankenberg auch die Tücken des 112 PS starken Lupos im Rudel der 20 Wölfe kennen. An dritter Position beim Rennen auf dem Nürburgring liegend, machte Marc Krankenberg Bekanntschaft mit einem Reifenstapel. Dieser diente, vielfach im Fernsehen in Zeitlupe wiederholt, als Sprungschanze für einen Looping.

Überrollkäfig, Airbag, Sicherheitstank, Renn-ABS und ein Spezialsitz sind für Marc Krankenberg aus Ötigheim und die anderen bis 24jährigen Mitwölfe ein Garant für die Sicherheit. Marc Krankenberg schwärmt von der Betreuung durch den Teamchef Kris Nissen, VW-Motorsport und die Abt-Techniker. ,,Die Bremsen sind wahnsinnig und das Fahrwerk ist überzeugend", betont der 18 jährige Marc.

Inzwischen ist er auch in der Fachpresse hochgelobt für sein fahrerisches Talent. Doch ein Resultat in der Spitze läßt trotz der Ergebnisse im Training und der bisherigen Rennverläufe auf sich warten. Dabei findet sich der Ötigheimer aus dem Haus MK-Motorsport unter einer harten Konkurrenz. Auf dem Norisring am 5. Juli war Marc Krankenberg nach einem Trainingsunfall auf den 15.Platz zurückgefallen. "Mit harten Bandagen kämpfte ich mich vor auf Platz 8", betont der Ötigheimer Wolf. Dabei lagen die Mitbewerber enorm dicht auf. Wenn am Sonntag um 10 Uhr die ,,VW-Lupos" über die Distanz von 50 Kilometer auf den Regio-Ring Lahr gehen, wird neben dem Rastatter Sponsor VW-Dienst auh die Spitze des ADAC-Gau Südbaden mitfiebern. Nach einer guten Plazierung im "Heim-Grand-Prix" des Ötigheimer wurde weitere Talentförderung in Aussicht gestellt.

Erschinen in der BNN 15.07.1998

 

Artikel zurück Nächster Artikel

Kontakt

MK-Motorsport
   Krankenberg GmbH
   Ottersdorfer Str. 15
   76437 Rastatt

07222-24022

Telefonzeiten:
Mo.-Fr. 10-12 Uhr & 13-17 Uhr
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 09-12 Uhr & 13-18 Uhr

ed.tropsrotom-km@ofni

 
Folgen Sie uns: