Das Unternehmen MK-Motorsport

Von Siegen und Innovationen

Es gibt viele beeindruckende Geschichten zu erzählen: von spektakulären Rennen in der Eifel und von unzähligen Erfolgen auf den großen Rennstrecken Europas. Unvergessen bleibt der DTM-Sieg des schwarz-gelben BMW M3 auf dem Nürburgring. Dies war der letzte große Sieg eines Privat-Teams in der Meisterschaftsgeschichte.

Was mit der Gründung am 1. Juli 1978 begann, wurde zum Inbegriff für die Veredelung von BMW-Automobilen. Dabei fand die gesammelte Erfahrung des Teams um Michael Krankenberg immer wieder Einzug in die Entwicklung. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse konnten direkt in den Fahrzeugen unserer Kunden umgesetzt werden.

Zu den größten Innovationen gehören das patentierte Strömungssystem, die einzigartigen Airboxsysteme, Hubraumerweiterungen und Turbo-Kits. Besonders beliebt ist das unverwechselbare MK-Motorsport Felgen-Programm. Auch heute noch basiert der Großteil aller MK-Produkte auf eigenen Entwicklungen der MK-Manufaktur. Damals wie heute unterstreichen alle Konstruktionen die exklusive Individualität der BMW-Automobile und die ihrer Kunden.

Michael Krankenberg

 

Vollblutrennfahrer und Visionär

Die Geschichte von MK-Motorsport ist eng verbunden mit dem rennsportlichen Engagement des unvergessenen Gründers Michael Krankenberg. Als Vollblutrennfahrer erzielte Michael Krankenberg große Erfolge, darunter die Einsätze bei der Deutschen Rennsportmeisterschaft im Jahr 1979, die Teilnahmen in der Sportwagen-Weltmeisterschaft von 1983 bis 1986, sowie der Sieg in der Gruppe-B-Wertung des 24 Stunden-Rennens von Le Mans 1986. Auf der Rennstrecke war Krankenberg für seine spektakuläre Fahrweise bekannt.

Zum Ende der Saison 1986 beendete Michael Krankenberg aus gesundheitlichen Gründen in Folge eines früheren Rennunfalls vorerst seine Karriere als Profifahrer und setzte die Erfolgsgeschichte mit dem Team MK-Motorsport fort. Dazu zählten der einzige Sieg eines Privat-Teams in der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) gegen die Werksteams von BMW, Mercedes, Opel und Ford, der 3. Gesamtplatz von 200 Fahrzeugen beim 24 Stunden-Rennen 1987 auf dem Nürburgring, sowie der Abschluss der Saison 1992 als erfolgreichstes BMW-Team in der Deutschen Tourenwagen Trophäe (DTT) bis 2.500 ccm. Im Jahr 1991 kehrte Michael Krankenberg noch einmal an das Steuer zurück, gewann gleich das erste Rennen und erzielte in der Zeit seines Comebacks bis zum Jahr 2000 21 weitere erste Plätze bei Sprint- und Langstreckenrennen.

Der Marke BMW stets loyal verbunden, gründete Michael Krankenberg 1978 im baden-württembergischen Bad Rotenfels die Firma MK-Motorsport, welche zum Inbegriff für innovatives Tuning und außergewöhnliche Qualität wurde. Als genialer Motoren- und Fahrwerksspezialist kreierte er eines der umfassendsten Zubehörprogramme für BMW.

Im April 2008 ist Michael Krankenberg bei einer Testfahrt durch einen tragischen Unfall tödlich verunglückt.

Gründung der MK-Motorsport Autohaus Krankenberg GmbH durch Michael Krankenberg

Einzug auf das Firmengelände in Bad-Rotenfels (3000 m²)

Erster Messeauftritt Essen Motor Show

Erstes Testsieger-Auto bei „Auto, Motor & Sport“
(„MK-Schwarzwaldmelodie“)

Gründung des Rennteams von MK-Motorsport

Bau und Umzug auf das neue Firmengelände in Ötigheim (6000 m²)

Entwicklung der ersten eigenen MK-Felge (MK-1)

Der MK-850i wird von den Lesern der Zeitschrift Sport Auto zum „Auto des Jahres“ gewählt

Bau einer neuen Industrielagerhalle auf dem Betriebsgelände in Ötigheim

Entwicklung des ersten, heute legendären MK-Airboxsystems für die BMW M3 Serie

Die erst MK-Motorsport Homepage geht online

Entwicklung des MK-Strömungssystems

Gründung der MK-Motorsport Krankenberg GmbH durch Marc Krankenberg

Der MK-Z4 M-Roadster wird von den Lesern der Zeitschrift Sport Auto zum „Auto des Jahres“ gewählt

Das MK-Z4 M-Coupe wird von den Lesern der Zeitschrift Sport Auto zum „Auto des Jahres“ gewählt

Tod des Firmengründers Michael Krankenberg

Entwicklung des ersten MK-Wide-Body Kits (MK-X6 M)

Comeback des MK-Motorsport Rennteams in der Deutschen Langstreckenmeisterschaft

Erfolgreicher Vergleichstest des neuen MK-F30 335i in der Zeitschrift Auto Bild sportscars

Erfolgreiche Premiere des MK-M4 auf der Essen Motor Show

MK-Motorsport gewinnt mit seinem Partner Adrenalin-Motorsport die BMW Sports Trophy von BMW-Motorsport und ist das erfolgreichste BMW Privat Team der Welt

MK-Motorsport und Adrenalin-Motorsport können die BMW Sports Trophy erneut gewinnen und sind auch 2015 das erfolgreichste BMW Privat Team der Welt

MK-Motorsport zieht in die neuen Geschäftsräume nach Rastatt

MK-Motorsport und Adrenalin-Motorsport können zum dritten Mal in Folge die BMW Sports Trophy gewinnen und sind somit 2016 erneut das erfolgreichste BMW Privat Team der Welt

MK-Motorsport präsentiert bei einer Veranstaltung auf der Rennstrecke Bilster Berg den neuen MK-M2

MK-Motorsport und Adrenalin-Motorsport gewinnen zum vierten Mal in Folge die BMW Sports Trophy und sind auch 2017 das erfolgreichste BMW Privat Team der Welt

Kontakt

MK-Motorsport
   Krankenberg GmbH
   Ottersdorfer Str. 15
   76437 Rastatt
   GERMANY

+49 7222 24022

Phone hours:
Monday - Friday
10:00-12:00 noon & 1:00-5:00 pm
Opening hours:
Monday - Friday
09:00-12:00 noon & 1:00-6:00 pm

ed.tropsrotom-km@ofni

 
Follow us: